Neubau versus Sanierung

Sanierung der Kölner Bühnen

Oper der Stadt Köln vor der Sanierung

In den 1950er und 60er Jahren entstanden in Köln eine Reihe von Bauten des Architekten Wilhelm Riphahn. Darunter ein Ensemble von Gebäuden mit Oper und Schauspielhaus am Offenbachplatz.

Zum Ensemble am Offenbachplatz gehören auch Wohngebäude

Damals erhoben sich diese Gebäude nüchtern, klar und hell wie die "Vision einer schlichten, aber besseren Gesellschaft" aus dem Kölner Trümmerfeld. Das Ensemble steht unter Denkmalschutz.

Die Oper Köln, ein hochgradig an den Bedürfnissen des Theaters orientiertes Funktionsgebäude

Allerdings gab es auch Kritiker, die den ohne Berücksichtigung des historischen Umfeldes, aber konsequent für Bedürfnisse eines Theaters entwickelten fünfgeschossigen Bau als "Denkmal des Unbekannten Intendanten" bezeichneten.

Bauherr Stadt

Entscheidung unter dem Druck der Strasse

Die seit den 1960er Jahren gewachsene Bühnentechnik der Oper hatte Modernisierungsbedarf

Wie auch immer, das hoch-funktionale Gebäude hatte Sanierungsbedarf. Im Besonderen in Bezug auf die Haustechnik. Dieser wurde in der Kölner Öffentlichkeit, aber auch im Rat und in der Verwaltung der Stadt Köln seit etwa 2000 verstärkt diskutiert.

Thematisiert wurden dabei alle Varianten einer Sanierung des Ensembles (wofür die Denkmalpflege plädierte) oder einzelner seiner Teile, ebenso wie eine Verlegung der Bühnen an einen anderen Standort in der Stadt, was den Komplett- oder Teilabriss des Ensembles zur Folge gehabt hätte. 2003 legte die Verwaltung eine Machbarkeitsstudie vor, die eine bauliche Sanierung sowie eine funktionale Ertüchtigung des Baukomplexes mit überschaubaren Kosten nachwies.

2006 fasst der Rat der Stadt Köln den Beschluss zu einer Neugestaltung des Riphahn-Ensemble am Offenbachplatz: Opernhaus, Opernterrassen, Schauspielhaus. Die Oper soll saniert, das Schauspielhaus abgerissen und neu erbaut werden. Dafür wird 2008 ein Budget von 230 Mio € festgelegt. Der Neubau sollte ein "moderner" Kubusbau mit Stahl-Glas-Fassade werden. Nachdem jedoch die Kosten der Maßnahme in der Planung auf 355 Mio € angestiegen sind,erlässt der Kölner Oberbürgermeister Fritz Schramma (CDU) vor der Kommunalwahl 2009 einen Planungsstopp.

Sein Nachfolger Jürgen Roters (SPD) favorisiert eine abgespeckte Variante des Siegerentwurfs. Die Kosten dafür werden auf 295 Mio € begrenzt. Dagegen protestieren Künstler, die diese Summe zu hoch finden und den Erhalt des Schauspielhauses fordern. Ihnen schließen sich 50.000 Kölner per Unterschrift an. Darauf reagieren CDU, Grüne, FDP und Die Linke geschmeidig. Die Stadt lässt die Möglichkeit einer Sanierung prüfen und 2011 ergeht der Ratsbeschluss: Kein Abriss und Neubau, sondern Sanierung des gesamten Komplexes. Die Kosten dafür werden auf 253 Mio € festgesetzt. Die Entscheidung den Komplex von Wilhelm Riphahn zu erhalten wird in weiten Teilen der Öffentlichkeit anerkannt.

So soll die sanierte Oper 2022 aussehen

2012 findet die vorerst letzte Vorstellung am Offenbachplatz statt. Danach ziehen die Bühnen in mehrere Ausweichquartiere. 2014 wird eine 10 %ige Budgetüberschreitung für die Sanierung publik. Gleichzeitig geben die Bühnen bekannt, dass das sanierte Opernhaus im November 2015 eröffnen soll. Im April 2014 tauschen die städtischen Bühnen den externen Projektsteuerer Deerns aus. Im Juli 2015 gibt die Stadt Köln bekannt, dass der geplante Eröffnungstermin nicht gehalten werden kann.

2016 erhöht der Rat der Stadt Köln das Budget sukzessive auf 337 Mio €, dann auf 404 Mio € und beauftragt zur Aufklärung von Kostenexplosion und Terminverzug ein externes Gutachten.

Risiken können berechnet werden

Lessons Learned

Die termintreue Fertigstellung der Sanierung wurde durch eine Vielzahl von Kollisionen in den haustechnischen Anlagen verhindert, die erst in den letzten Monaten vor dem Termin erkannt wurden. Ursächlich waren Defizite in der Planung. Es gab offenen Planungsthemen, die zu Störungen und und die Fertigstellung anderer Gewerke behindert. Die Defizite der Ausführungsplanung wurden in die Werkstatt- und Montageplanung der ausführenden Unternehmen der Gewerke der Technischen Ausrüstung übertragen, was Schnittstellenkollisionen zur Folge hatte. Die Zahl der im Projekt eingesetzten Bauleiter war zu gering, so dass die bestehenden Planungsdefizite auch nicht im Zuge der Bauausführung behoben werden konnten.

Da das mit dem Projekt verbundene Interim eine außerordentliche Belastung des darstellt und der Opern- und Theaterbetrieb eine langfristige Dispositionen erfordert, hatten eine kurze Projektlaufzeit die Einhaltung des Wiedereröffnungstermins für den Bauherr oberste Priorität: Der Terminplan war sehr eng gesteckt worden. Die Gebäude waren wegen des laufenden Spielbetriebs erst spät für Planung zugänglich. Gleichzeitig stand das Budget der Sanierung zu jeder Zeit unter starkem politischen Druck, in dessen Folge die von Planungsbüros angebotenen Honorare die Kosten der Planer für den tatsächlich erforderlichen Personaleinsatz nicht abdeckten. Die Planungsdefizite waren eine Folge der nicht kostendeckenden, von den Planern aber selbst so angebotenen Honorierung. Gleichzeitig liegt auf der Hand, das Mängel in der Qualitätssicherung vor Ort, durch die Bauleitung und das objektüberwachende Architekturbüro vorlagen.

Kosten

Bei der ursprünglichen Kalkulation wurde die allgemeine Baukostensteigerung nicht berücksichtigt. Verwaltung und externe Projektbeteiligte gingen davon aus, dass dies nicht notwendig sei, weil die Baukosten über Jahre hinweg stabil waren. Niemand rechnete damit, dass die allgemeine Bautätigkeit durch das niedrige Zinsniveau und dadurch auch deren Kosten, so stark ansteigen würden, wie dies der dann der Fall war.

Prognose

Die Stadt Köln reagiert mit einer Neustrukturierung des Projektes, die Bauherrschaft und Projektleitung vereinigt. Die Bühnen übernehmen damit als Bauherr auch die Aufgaben der Projektleitung, die bis dahin bei der Gebäudewirtschaft lagen. Der ehemalige Baudezernent der Stadt Köln Bernd Streitberger leitet das Sanierungsprojekt für die Bühnen als neuer Technischer Betriebsleiter. Er zieht eine Zwischenbilanz und erarbeitet mit einer Prognose zur Weiterentwicklung der Sanierung. Die vorhandenen Probleme sind technisch lösbar, allerdings ist dazu eine komplette Neuplanung der Haustechnik Voraussetzung. Die Bühnen rechnen mit einer Schlüsselübergabe im 4. Quartal 2022 und einem dadurch notwendigen Budget in Höhe von 545 – 570 Mio €. Hinzu kommen zusätzliche Mietkosten für die Ausweichspielstätten in Höhe von 110 Mio €. Insgesamt wird die Stadt für die Sanierung von Oper und Schauspielhaus bis zu 680 Mio € aufwenden müssen

Finde

Termine

Offene Seminare

Dies ist lediglich ein Ausschnitt unseres Terminangebotes. Um alle Seminarangebote zu prüfen verwenden Sie bitte die Filtermaske

                              
Seminarthema Niveau Dauer  Anfang (9:00) Ende (16:30) Ort  Preis  MWSt  Brutto  SNr 
 Primavera P6 Professional Project Management (PPM) Aufbau2 Tage Don 19.07.18 09:00Fre 20.07.18 16:30 Berlin 3.620,00 € 687,80 € 4.307,80 € 221
 Primavera P6 Professional Project Management (PPM) Aufbau3 Tage Mon 23.07.18 09:00Mit 25.07.18 16:30 Düsseldorf 3.680,00 € 699,20 € 4.379,20 € 225
 Primavera P6 Enterprise Project Portfolio Management (EPPM) Aufbau3 Tage Mon 23.07.18 09:00Mit 25.07.18 16:30 Bonn 3.460,00 € 657,40 € 4.117,40 € 229
 Projektmanagement Aufbau2 Tage Mon 23.07.18 09:00Die 24.07.18 16:30 Hamburg 1.780,00 € 338,20 € 2.118,20 € 233
 Primavera P6 Professional Project Management (PPM) Kompakt4 Tage Mon 23.07.18 09:00Don 26.07.18 16:30 Bonn 2.770,00 € 526,30 € 3.296,30 € 237
 Primavera Risk Analysis Kompakt2 Tage Mon 13.08.18 09:00Die 14.08.18 16:30 München 2.340,00 € 444,60 € 2.784,60 € 279
 Primavera P6 Professional Project Management (PPM) Grundlagen3 Tage Mon 20.08.18 09:00Mit 22.08.18 16:30 Hamburg 2.680,00 € 509,20 € 3.189,20 € 287
 Primavera P6 Enterprise Project Portfolio Management (EPPM) Grundlagen3 Tage Mon 20.08.18 09:00Mit 22.08.18 16:30 München 2.670,00 € 507,30 € 3.177,30 € 289
 Crystal Reports Grundlagen2 Tage Don 23.08.18 09:00Fre 24.08.18 16:30 Berlin 1.470,00 € 279,30 € 1.749,30 € 305
 Primavera P6 Professional Project Management (PPM) Grundlagen3 Tage Mon 27.08.18 09:00Mit 29.08.18 16:30 Berlin 2.680,00 € 509,20 € 3.189,20 € 307
 Primavera P6 Enterprise Project Portfolio Management (EPPM) Aufbau3 Tage Mon 27.08.18 09:00Mit 29.08.18 16:30 Bonn 3.460,00 € 657,40 € 4.117,40 € 315
 Primavera Earned Value Management Kompakt2 Tage Mon 27.08.18 09:00Die 28.08.18 16:30 Düsseldorf 2.460,00 € 467,40 € 2.927,40 € 327
 Primavera P6 Enterprise Project Portfolio Management (EPPM) Grundlagen3 Tage Mon 03.09.18 09:00Mit 05.09.18 16:30 Frankfurt 2.670,00 € 507,30 € 3.177,30 € 339
 Primavera Analytics Kompakt2 Tage Mon 03.09.18 09:00Die 04.09.18 16:30 Hamburg 2.550,00 € 484,50 € 3.034,50 € 345
 Primavera P6 Professional Project Management (PPM) Aufbau3 Tage Mon 03.09.18 09:00Mit 05.09.18 16:30 Düsseldorf 3.620,00 € 687,80 € 4.307,80 € 347
 Primavera P6 Professional Project Management (PPM) Kompakt4 Tage Die 04.09.18 09:00Fre 07.09.18 16:30 München 3.480,00 € 661,20 € 4.141,20 € 349
 Primavera P6 Enterprise Project Portfolio Management (EPPM) Aufbau3 Tage Mon 10.09.18 09:00Mit 12.09.18 16:30 Frankfurt 3.920,00 € 744,80 € 4.664,80 € 355
 Primavera P6 Professional Project Management (PPM) Aufbau2 Tage Mon 10.09.18 09:00Die 11.09.18 16:30 Bonn 1.930,00 € 366,70 € 2.296,70 € 365
 Primavera P6 Enterprise Project Portfolio Management (EPPM) Kompakt5 Tage Mon 17.09.18 09:00Fre 21.09.18 16:30 Berlin 4.890,00 € 929,10 € 5.819,10 € 373
 Primavera P6 Professional Project Management (PPM) Grundlagen3 Tage Mon 17.09.18 09:00Mit 19.09.18 16:30 München 2.450,00 € 465,50 € 2.915,50 € 389
 Primavera Analytics Kompakt2 Tage Don 20.09.18 09:00Fre 21.09.18 16:30 Berlin 2.550,00 € 484,50 € 3.034,50 € 393
 Primavera P6 Professional Project Management (PPM) Aufbau3 Tage Mon 24.09.18 09:00Mit 26.09.18 16:30 München 3.680,00 € 699,20 € 4.379,20 € 399
 Primavera Risk Analysis Kompakt2 Tage Mon 24.09.18 09:00Die 25.09.18 16:30 Frankfurt 2.340,00 € 444,60 € 2.784,60 € 413
 Primavera Earned Value Management Kompakt2 Tage Mon 24.09.18 09:00Die 25.09.18 16:30 Hamburg 2.460,00 € 467,40 € 2.927,40 € 415
 Primavera P6 Professional Project Management (PPM) Kompakt4 Tage Mon 24.09.18 09:00Don 27.09.18 16:30 Bonn 2.770,00 € 526,30 € 3.296,30 € 419
 Primavera P6 Professional Project Management (PPM) Aufbau3 Tage Mon 08.10.18 09:00Mit 10.10.18 16:30 München 3.620,00 € 687,80 € 4.307,80 € 449
 Primavera Earned Value Management Kompakt2 Tage Mon 15.10.18 09:00Die 16.10.18 16:30 Frankfurt 2.460,00 € 467,40 € 2.927,40 € 471
 Projektmanagement Aufbau2 Tage Don 18.10.18 09:00Fre 19.10.18 16:30 Berlin 1.780,00 € 338,20 € 2.118,20 € 477
 Primavera P6 Professional Project Management (PPM) Grundlagen3 Tage Mon 22.10.18 09:00Mit 24.10.18 16:30 Düsseldorf 2.680,00 € 509,20 € 3.189,20 € 481
 Primavera P6 Professional Project Management (PPM) Aufbau3 Tage Mon 22.10.18 09:00Mit 24.10.18 16:30 Düsseldorf 3.680,00 € 699,20 € 4.379,20 € 483

 Vollständiger Download der aktuellen Seminartermine als PDF-Datei


Inhouse Training

Welche Vorteile kann Ihnen unsere Inhouse-Schulung bieten?


Terminabsprache

Individuelle Terminabsprache

Sie können sich von den Terminen unserer offenen Seminare unabhängig machen

Flexible Ortswahl

Überall. Gerne auch auf der ISS

Sie und Ihre Teilnehmer sparen wertvolle Zeit und zusätzliche Reise- und Hotelkosten

Sprachauswahl

Primavera P6 GUI und Sprache

Wir passen die Seminarsprache an Ihre Anforderungen an (Deutsch/Englisch)

Maßarbeit

Individuelle Inhouse Schulung Primavera P6

Wir passen Dauer und Agenda an Ihre besonderen Interessen und die Bedürfnisse Ihres Hauses an

Kostenvorteil

Sie stellen Räumlichkeiten und Lizenzen

Kostenvorteil gegenüber unseren Offenenen Seminaren - in Abhängigkeit von unseren Reisekosten - ab zwei Teilnehmern

Kontakt

 

Telefon

+49 (0228) 44 65 78 00

Referenzen

Fragen Sie Anwender nach ihren Erfahrungen mit unserem Projektmanager Training

Thema Firma Teilnehmer   Telefon  PLZ Ort Rdat
Primavera P6 Project Manager Seminar KompaktCEPT GmbHCarsten Entinger 0179 9095255 D 46284  Dorsten2018-04-16
Primavera P6 Project Manager Seminar GrundlagenKapsam GmbHStefan Prause +49 3461 8218925 D 6217  Merseburg2018-03-30
Primavera P6 Project Manager Schulung GrundlagenSasol Germany GmbHDaniel Peters +49 4852 392 537 D 25541  Brunsbüttel2018-03-17
Crystal Reports Seminar KompaktDeutsche Postbank AGValentin Kästner  D 53113  Bonn 2018-03-07
Primavera P6 Project Manager Seminar KompaktWayss & Freytag Ingenieurbau AGFrank Schilbach 069/7929-364  D 60489  Frankfurt am Main2018-02-25
Oracle Primavera P6 Seminar GrundlagenBauunternehmung Hofschröer GmbH & Co. KGMario Wewer 0591 / 800 49-68 D 49808  Lingen 2018-01-08
Oracle Primavera P6 Seminar GrundlagenUniper Technologies GmbHAlexander Ditz +49 (209) 601-3469 D 45896  Gelsenkirchen2017-12-13
Oracle Primavera P6 Seminar GrundlagenUniper Technologies GmbHDr. Elena Saykova  D 45896  Gelsenkirchen2017-12-13
Oracle Primavera P6 Seminar GrundlagenHertel Industrie Service GmbHNeslihan Üstün  +49 0221355528601 D 49811  Lingen (Ems)2017-10-25
Oracle Primavera P6 Seminar AufbauHertel Industrie Service GmbHNeslihan Üstün  +49 0221355528601 D 49811  Lingen (Ems)2017-10-25
Oracle Primavera P6 Seminar AufbauVanderlande Beewen GmbH & Co. KGAdrian Vetter +49 (0) 271 89044150 D 57074  Siegen 2017-10-12
Oracle Primavera P6 Seminar KompaktOneSubsea, a Schlumberger companyDr. Aenne Schoop +49 5141 806 8744 D 29227  Celle2017-09-14
Microsoft Project Seminar KompaktUniversitätsklinikum BonnSylvia Stoffel  D 53127  Bonn2017-05-28
Oracle Primavera P6  Seminar GrundlagenGBM - Gesellschaft für Beratung und Management im Bauwesen mbH Rainer Reimers (+49) 201 24 512 15 D 45147  Essen2017-04-28
Oracle Primavera P6  Seminar GrundlagenESE Engineering und Software-Entwicklung GmbHHeiko Schmidt  +49 (173) 5281570  D 38122  Braunschweig2017-04-10
Oracle Primavera P6  Seminar GrundlagenVTU Engineering Deutschland GmbHAndrea Ahn +49 (173) 5281570  D 65795  Hattersheim2017-02-08
Primavera P6 Project Manager Seminar KompaktSasol Germany GmbHDaniel Peters +49 4852 392 537 D 25541  Brunsbüttel2016-11-18
Microsoft Project Seminar KompaktGeBeWe Transfergesellschaft mbHUwe Tombeil +49(0)208 828 429 - 47 D 46049  Oberhausen2016-08-01
Microsoft Project Seminar KompaktBeschaffungsamt des BMIGabriele Staschiok-Krause +49 (0)22899 610-2422 D 53119  Bonn2016-05-12
Oracle Primavera P6  Seminar KompaktABB Schweiz AGAnska Liebsch +41 58 588 3784 CH 5401  Baden2016-02-05
Oracle Primavera P6  Seminar GrundlagenHera Maintenance GmbHHans-Peter Jochem  +49 209/366-4525 D 45770  Marl2016-02-05
Oracle Primavera P6  Seminar AufbauXERVON Instandhaltung GmbH Fabian Kampner  08402 2195 280 D 85126  Münchsmünster2016-01-15
Oracle Primavera P6  Seminar GrundlagenSTRABAG AGBernhard Schmitt 01755614971 D 50679  Köln2015-10-01
Microsoft Project Seminar KompaktTechDo GmbH Nicole Kempner +49 491 91243-148 D 45699  Herten 2015-09-08
Oracle Primavera P6  Seminar KompaktAirbus Defence and SpaceChristian Hecker +49(0) 6298 939-1293 D 74239  Lampoldshausen2015-08-05
Oracle Primavera P6  Seminar KompaktE.ON Kernkraft GmbHJörg Gaspar  +494732-80-25 02 D 26935  Stadland2015-07-04
Oracle Primavera P6 Seminar KompaktANDRITZ HYDRO GmbH Eckhard Gindele  0751 29511-6145  D 88212  Ravensburg2015-04-27
Microsoft Project Seminar KompaktOMNIdata Trading, LdaSimao Maimona +244 222 017 033 AO 4277  Luanda2015-04-08
Oracle Primavera P6 Beratung GrundlagenMBE Coal & Minerals Technology GmbHMarco Steinberg +49 221 99892 -762 D 51105  Köln2014-11-19
Oracle Primavera P6 Seminar KompaktSteinmüller Engineering GmbHDr.-Ing. Wolfgang Bloss +49 (0)2261 78950-375 D 51643  Gummersbach2014-11-12

  Download der Kontakte als PDF-Datei